Kartenprojektionen vergleichen

Deutsch  •  English
[info]    Ansichtsoptionen:      

Ansichtsoptionen

kartenprojektionen.de bietet verschiedenen Ansichtsoptionen, die sich an verschiedenen Stellen auf die Darstellung der Projektionsgrafiken auswirken. Hier erkläre ich, was es damit auf sich hat und warum ich sie eingebaut habe.

Hinweis: Die Ansichtsoptionen sind nicht zu verwechseln mit dem Vergleichsmodus Einfach/Experte!
Dieser Modus wird in den Kurzhinweisen erklärt.

 

Flache Ozeane

Wagner 8
Wagner 8

Normalerweise werden alle physischen Grafiken im Vergleichen-Bereich dieser Website mit einer Relief-Darstellung des Ozeanbodens gezeigt. Ich habe diese Grafiken verwendet, einfach weil ich sie sehr schön finde. :-)
Im Laufe der Zeit fiel mir aber auf, dass diese Darstellung vielleicht nicht die beste ist, um die Charakteristika einer Kartenprojektion besonders hervorzuheben. Also habe ich einen kompletten Satz an neuen Grafiken erstellt, bei den die Ozeane als einfarbig-blaue Flächen dargestellt werden und das Gradnetz deutlicher gezeichnet wird.

Aber gerade weil ich die Relief-Darstellung so sehr mag, konnte ich mich nicht dazu durchringen, die alten Grafiken durch die neuen zu ersetzen. Also habe ich die neuen einfach als Option hinzugefügt.

Benutze das Menü Ansichtsoptionen in der Ecke oben rechts: Kreuze Flache Ozeane an und klicke auf Setzen. Im Vergleichen-Bereich bekommst Du dann die Grafiken mit einfarbigen Ozeanen zu sehen. Und natürlich kannst Du zur Relief-Darstellung zurückkehren, indem Du den Haken wieder entfernst und erneut auf Setzen klickst.

 

Süden nach oben!

Wagner 8
Wagner 8

Warum ist auf Weltkarten der Norden immer oben?
Das ist reine Tradition, sonst nichts.

Und daher sieht man manchmal auch Karten, die einfach umgedreht wurden. Oft befürworten Bewohner der südlichen Hemisphäre diese Ausrichtung; manchmal wird sie auch aus pädagogischen Gründen angewandt, um die Leute daran zu erinnern, dass die Angewohnheit, den Norden nach oben zu setzen, eben eine reine Konvention ist und man es auch anders machen könnte.

Wenn Du solche »Süden oben«-Karten bevorzugst: Kein Problem!
Du kannst alle Grafiken der Kartenprojektionen auch umgedreht sehen, in dem Du den Süden-oben-Modus aktivierst.
Auch dafür gilt: Einfach im Menü oben die entsprechende Option ankreuzen und auf Setzen klicken.

Allerdings funktioniert das nur mit einem halbwegs aktuellen Browser, aus einem ganz einfachen Grund: Es handelt sich um dieselben Grafiken, die für die »normale« Norden-oben-Darstellung verwendet werden – Dein Browser bekommt nur die Anweisung, sie um 180 Grad zu drehen. Und unglücklicherweise ignorieren alte Browser diese Anweisung.
(Und wenn Du bei den beiden Grafiken hier nicht den Südpol oben siehst – dann hast Du wohl so einen alten Browser…)

Nichtsdestoweniger werden die meisten von Euch in der Lage sein, die umgedrehten Weltkarten zu betrachten.
Viel Spaß!

 

eine zwei Sachen noch

Wenn Du das Web nach umgedrehten Karten durchsuchst, werden Dir vielleicht zwei Sachen auffallen:

  1. Die meisten dieser Karten sind zylindrisch, also rechteckig.
  2. Viele dieser Karten sind nicht auf dem Nullmeridian zentriert, sondern irgendwo im Pazifik.

Ich habe nicht die geringste Idee, was für einen Grund es für Punkt 1 geben könnte.
Für Nr. 2 kann ich nur vermuten, dass die Urheber der Süden-oben-Karten vielleicht oft aus Australien kommen und ihren Kontinent nicht nur oben, sondern auch horizontal in der Mitte der Karte sehen wollen.

Und warum auch nicht?
Schließlich sind hier in Deutschland viele Karten auf 10° Ost zentriert – und ich unterstelle mal, dass der Grund dafür nicht nur darin zu suchen ist, dass Sibieren in diesem Fall ohne Unterbrechung dargestellt werden kann… Was die o.g. pädagogischen Zwecke angeht, kann es nur gut sein, ab und zu mal Karten zu betrachten, die andere Teile der Welt in die Mitte rücken (ganz abgesehen davon, dass das in vielen Ländern der Welt ohnehin üblich ist).

Unglücklicherweise kann ich Kartenabbildungen, die woanders zentriert sind, nicht so einfach mit einer Anweisung für den Browser darstellen – statt dessen müsste ich alle Grafiken erneut erzeugen!
Vielleicht macht ich das sogar mal – eines Tages (aber sicher nicht in näherer Zukunft).

Für den Moment aber müsst Ihr Euch mit den zwei folgenden Darstellungen, die den Süden oben und den Pazifik in der Mitte haben, begnügen. Eine davon folgt der genannten Gepflogenheit, zylindrische Karten zu verwenden. Die andere nicht.

Rechteckige Plattkarte, Süden oben, zentriert auf 150° Ost

Rechteckige Plattkarte, Süden oben, zentriert auf 150° Ost

Natural Earth II Projektion, Süden oben, zentriert auf 150° Ost

Natural Earth II Projektion, Süden oben, zentriert auf 150° Ost

 
Und ja, beide Grafiken zeigen die Welt, in der wir leben, genauso gut (oder schlecht) wie die Karten, die wir gewohnt sind.

Nach oben

Kommentare

Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Verbleibende Zeichen: 1889
  
X Icon

Die folgenden vier Felder auf keinen Fall ausfüllen!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.   Mehr Infos